Behandlungsmöglichkeiten

Therapieziele 

Bild3 SteinmännchenDas Ziel der Atemtherapie ist die  Entfaltung der Möglichkeiten und die Bekanntschaft mit den inneren Kräften und Ressourcen des Menschen. Die Arbeit mit dem „Erfahrbaren Atem“ umschliesst sowohl Selbsterfahrung als auch Selbsthilfe.

Der Atem wird bewusst zugelassen, aber nicht willentlich beeinflusst. Weil der Atem – wie keine andere Körperfunktion – umfassend mit allen physischen und psychischen Vorgängen im menschlichen Organismus vernetzt ist, besitzt er eine Heilkraft. Das wussten schon die alten Hochkulturen 

Jeder kleinste Reiz, von aussen oder innen kommend, verändert die Art und Weise zu atmen, was in der Atemtherapie differenziert erlebt und empfunden werden kann. 
In der therapeutischen Arbeit mit dem Erfahrbaren Atem stehen ganz im Sinne der Salutogenese keinesfalls die Erkrankung und die Symptome im Mittelpunkt, sondern das, was im Menschen heil, bewusst, gesund und "anwesend" ist. Störungen werden bereits frühzeitig wahrgenommen, so dass eine Krankheit gar nicht erst ausbrechen muss. Andererseits kann durch die Aktivierung von Selbstheilungskräften auf bereits bestehenden Beschwerden oder Leiden positiv eingewirkt werden.

Der Atem reagiert auf Berührungen, Druck und Dehnung sowie auf Bewegung. Diese Grundgesetze werden in der Atembehandlung eingesetzt. Die Therapeutin sucht nun den Atem und gibt ihm die Möglichkeit, sich auszubreiten und den Körper durchlässig für die Atembewegungen zu machen.

Der Atemfluss wird gefördert, Körper, Gedanken und Stimmung können sich wieder ins Gleichgewicht bringen. Spannungen können losgelassen werden, Vitalität und Lebensfreude können sich (wieder) einstellen. Der Körper wird warm, lebendig und weich.

Ihr Therapieziel

Sie kommen mit Ihrem konkreten Anliegen in die Atempraxis. Zu Beginn der Therapie steht das Gespräch, in dem wir gemeinsam klären, was Sie mit der Arbeit am Atem erreichen möchten.

Die Therapieziele richten sich nach Ihren Bedürfnissen und dem Beschwerdebild und zielen schwerpunktmässig auf die Harmonisierung des vegetativen Nervensystems hin.



Therapieziele des „Erfahrbaren Atems“:

-        Verbessern der Atemqualität in Bezug auf Vertiefung der Atmung
-        Harmonisierung des Atemrhythmus und Stärkung der Atemkraft
-        Unterstützen der Gesundheit
-        Entwickeln der Selbstwahrnehmung
-        Kräftigen erschlaffter Muskelpartien, lockern verspannter Körperregionen
-        Fördern und Erhalten von Beweglichkeit und Koordinationsvermögen, auch im Alter
-        Verbessern der Körperhaltung
-        Steigern der individuellen Leistungsfähigkeit
-        Entwickeln der Stimm- und Aussagekraft
-        Anregen und Stärken der Selbstheilungskräfte
-        Bewusst machen und integrieren seelisch-körperlicher Zusammenhänge
-        Stärken des Selbstbewusstseins, verbessern der Ausdrucks- und Beziehungsfähigkeit
-        Wahrnehmen persönlicher Anlagen und Stärken

monika.cueni@atempraxislaufen.ch  Mob 076 376 77 54 © Monika Cueni 2019